Landesliga - wir sind jetzt auch dabei !!!

1.Damen
      hintere Reihe von links:       Steffi, Sandra, Susanne und Doris
           vorne knieend:         Teamchefin Corina mit Jasmin

 


 

Spielbericht

7:1 Erfolg für Damen 1

Steffi erzielt Bestleistung mit 556 Holz


Mit 22:2 Tabellenpunkten stehen die GH 1923 Sportkeglerinnen weiter an der Spitze der Frauen Landesliga Mitte. Sandra Weber ging wieder zusammen mit Susanne Straub in der Startpaarung auf Punktejagd. Da ihre Gegnerin sie nicht sehr forderte, tat sie sich diesmal ziemlich hart, ein vernünftiges Ergebnis zu erzielen. Nach dem ersten Durchgang wechselte sie mit einem Satzpunkt bei 121:101 Holz. Auf Bahn zwei und drei war dann allerdings die Spielerin von Worzeldorf erfolgreich (117:111 bzw. 128:117). Jetzt musste Weber sich doch noch etwas strecken, um den Mannschaftspunkt zu holen. Und das tat sie dann auch – für 116:105 Holz bekam sie den zweiten Satzpunkt, 465:451 Holz insgesamt bescherten ihr den MP. Straub hatte es da ungleich schwerer. Schon im ersten Satz zeigte ihre Gegnerin mit 138:124 Holz, dass sie das Match gewinnen wollte. Straub wollte sich zwar sofort revanchieren, konnte sich den Satzpunkt aber nur knapp mit 126:125 Holz sichern. Nach der Halbzeit lief das Spiel aber fast von selbst – gegen super 149 (95/54/0) Holz hatte die Worzeldorferin keine Antwort (116). Dieser Durchgang war im Endeffekt der Gewinn des MP’s, denn auf der letzten Bahn unterlag Straub mit 10 Holz (131:141). Insgesamt ging der Siegpunkt für 530:520 Holz dann doch an das Team von GH. Jasmin Weber und Doris Schwemmer standen in der Mittelpaarung bereit. Weber holte sich sofort den ersten Satzpunkt (139:128) und hatte im zweiten Durchgang das Glück, mit 1 Holz Vorsprung auch den zweiten zu gewinnen. Damit war die Basis für den Matchgewinn mit 2 Satzpunkten und 12 Holz plus schon gelegt. Aber Weber holte sich auf die ihr eigene, ruhige Spielweise zielsicher auch Satzpunkt drei und vier und damit den MP. Nach 120 Schub standen 508:479 Holz für Weber auf der Anzeige. Schwemmer dagegen unterlag gleichzeitig auf der ersten Bahn mit 128:135 Holz. Nachdem sie im zweiten Spiel mit 123:118 Holz punkten konnte, hatte sie nach Sätzen ausgeglichen. Der Kegelrückstand von 2 Holz war nicht schlimm. Nach dem Seitenwechsel kämpften beide Kontrahenten verbissen um jedes Holz. Vorteil Schwemmer hieß es nach den Vollen (86:81); Gleichstand für beide (122:122) nach dem Räumen. Der Sieg im letzten Satz würde über den MP entscheiden. Und wieder schenkten sich beide nichts – diesmal lag die Worzeldorferin mit 101:87 Holz vorn. Schwemmer gab jedoch nicht klein bei, verpasste mit 53:44 Holz im Räumen den Satzpunkt jedoch um 5 Holz (140:145). Dadurch gab Schwemmer den späteren Ehrenpunkt an die Gäste ab. Der Gesamtvorsprung von 3:1 MP’s mit 43 Kegelpunkten sollte für das Schlußduo Stefanie Kuhn und Teamchefin Corina Neumann ausreichend sein. Voller Elan begann Kuhn mit ihrem Spiel.143 (99/44/0):129 Holz waren bereits eine Ansage. Auch die zweite Bahn beendete sie mit gleichmäßigen 142 (98/44/1):134 Holz. Neumann ließ sich den ersten Satzpunkt ebenfalls nicht nehmen – 128:123 Holz reichten für sie. Auf der zweiten Bahn legte sie allerdings einen Zahn zu. Mit 152 (101/51/1) :129 Holz brachte sie das beste Einzelergebnis des Wettkampfes auf die Bahn. Außerdem lag sie nun, wie auch Kuhn, mit zwei Satzpunkten vor. Nach dem Seitenwechsel sicherte sie mit dem dritten Satzpunkt (126:112) vorab den MP für GH 1923. Obwohl sie auch den vierten Durchgang gut absolvierte, hatte diesmal die Gegnerin die Nase etwas vorn (132:144). Den Kegelvorsprung ihres Teams vergrößerte Neumann mit ihrem Gesamtergebnis um 30 Holz (538:508). Pech für Kuhn, im dritten Durchgang nur 127 Holz zu erzielen. Glück für die Worzeldorferin, die 128 Holz erreichte. Für Kuhn schien das jedoch Ansporn genug zu sein, nochmal eins drauf zu legen. Aber in die Vollen wurde ihr das nicht leicht gemacht – mit 90:96 Holz ging es ins Räumen. Und jetzt kegelte Kuhn souverän den Satz- bzw. Mannschaftspunkt mit 54:32 Holz nach Hause. Insgesamt stand damit das beste Gesamtergebnis von 556 Holz, gleichzeitig auch die Saisonbestleistung von Kuhn fest. Mit 186 Holz hatte Kuhn auch das beste Räumergebnis erzielt.

Der Spieltag in Zahlen:

Gut Holz 1923/TSV Lauf SC Worzeldorf
Spieler V. Abr. F. Ges. SP MP MP SP Ges. F. Abr. V. Spieler
Sandra Weber 86 35 1 121 1.0 1.0 0.0 0.0 101 3 27 74 Gerda Frost
84 27 3 111 0.0 1.0 117 5 34 83
91 26 3 117 0.0 1.0 128 3 43 85
90 26 5 116 1.0 0.0 105 4 26 79
351 114 12 465 2.0 2.0 451 15 130 321
Spieler V. Abr. F. Ges. SP MP MP SP Ges. F. Abr. V. Spieler
Susanne Straub 90 34 2 124 0.0 1.0 0.0 1.0 138 2 44 94 Carmen Linde
91 35 3 126 1.0 0.0 125 0 44 81
95 54 0 149 1.0 0.0 116 4 26 90
95 36 2 131 0.0 1.0 141 4 44 97
371 159 7 530 2.0 2.0 520 10 158 362
Spieler V. Abr. F. Ges. SP MP MP SP Ges. F. Abr. V. Spieler
Jasmin Weber 88 51 0 139 1.0 1.0 0.0 0.0 128 0 45 83 Tabea Strohmenger
81 43 2 124 1.0 0.0 123 2 34 89
91 32 2 123 1.0 0.0 113 1 35 78
79 43 1 122 1.0 0.0 115 1 34 81
339 169 5 508 4.0 0.0 479 4 148 331
Spieler V. Abr. F. Ges. SP MP MP SP Ges. F. Abr. V. Spieler
Doris Schwemmer 94 34 3 128 0.0 0.0 1.0 1.0 135 0 44 91 Gabriele Nagel
78 45 0 123 1.0 0.0 118 6 27 91
86 36 0 122 0.5 0.5 122 2 41 81
87 53 0 140 0.0 1.0 145 4 44 101
345 168 3 513 1.5 2.5 520 12 156 364
Spieler V. Abr. F. Ges. SP MP MP SP Ges. F. Abr. V. Spieler
Stefanie Kuhn 99 44 0 143 1.0 1.0 0.0 0.0 129 2 40 89 Stefanie Schulze
98 44 1 142 1.0 0.0 134 1 43 91
83 44 1 127 0.0 1.0 128 2 39 89
90 54 1 144 1.0 0.0 128 3 32 96
370 186 3 556 3.0 1.0 519 8 154 365
Spieler V. Abr. F. Ges. SP MP MP SP Ges. F. Abr. V. Spieler
Corina Neumann 93 35 2 128 1.0 1.0 0.0 0.0 123 1 35 88 Nadine Fuchs
101 51 1 152 1.0 0.0 129 1 44 85
76 50 0 126 1.0 0.0 112 1 35 77
90 42 0 132 0.0 1.0 144 1 57 87
360 178 3 538 3.0 1.0 508 4 171 337
TP : 2 3110 15.5 7.0 1.0 8.5 2997 TP : 0




Nach ihrem Aufstieg in die Landesliga starten die Mädels wie gehabt in der selben Formation mit nur 6 Spielerinnen.
Falls nötig, stehen ihnen jedoch Aushilfen aus der 2. bzw. 3. Mannschaft zur Verfügung.



******************************************************************





In die Saison 2016/2017 startet unsere 1. Frauenmannschaft offiziell nur mit sechs Frauen

 

von links nach rechts :
Susanne, Jasmin, Doris, Sandra und Teamchefin Corina
(Stefanie fehlt)

 

 

 


Spielbericht

7:1 Erfolg für Damen 1

Steffi erzielt Bestleistung mit 556 Holz


Mit 22:2 Tabellenpunkten stehen die GH 1923 Sportkeglerinnen weiter an der Spitze der Frauen Landesliga Mitte. Sandra Weber ging wieder zusammen mit Susanne Straub in der Startpaarung auf Punktejagd. Da ihre Gegnerin sie nicht sehr forderte, tat sie sich diesmal ziemlich hart, ein vernünftiges Ergebnis zu erzielen. Nach dem ersten Durchgang wechselte sie mit einem Satzpunkt bei 121:101 Holz. Auf Bahn zwei und drei war dann allerdings die Spielerin von Worzeldorf erfolgreich (117:111 bzw. 128:117). Jetzt musste Weber sich doch noch etwas strecken, um den Mannschaftspunkt zu holen. Und das tat sie dann auch – für 116:105 Holz bekam sie den zweiten Satzpunkt, 465:451 Holz insgesamt bescherten ihr den MP. Straub hatte es da ungleich schwerer. Schon im ersten Satz zeigte ihre Gegnerin mit 138:124 Holz, dass sie das Match gewinnen wollte. Straub wollte sich zwar sofort revanchieren, konnte sich den Satzpunkt aber nur knapp mit 126:125 Holz sichern. Nach der Halbzeit lief das Spiel aber fast von selbst – gegen super 149 (95/54/0) Holz hatte die Worzeldorferin keine Antwort (116). Dieser Durchgang war im Endeffekt der Gewinn des MP’s, denn auf der letzten Bahn unterlag Straub mit 10 Holz (131:141). Insgesamt ging der Siegpunkt für 530:520 Holz dann doch an das Team von GH. Jasmin Weber und Doris Schwemmer standen in der Mittelpaarung bereit. Weber holte sich sofort den ersten Satzpunkt (139:128) und hatte im zweiten Durchgang das Glück, mit 1 Holz Vorsprung auch den zweiten zu gewinnen. Damit war die Basis für den Matchgewinn mit 2 Satzpunkten und 12 Holz plus schon gelegt. Aber Weber holte sich auf die ihr eigene, ruhige Spielweise zielsicher auch Satzpunkt drei und vier und damit den MP. Nach 120 Schub standen 508:479 Holz für Weber auf der Anzeige. Schwemmer dagegen unterlag gleichzeitig auf der ersten Bahn mit 128:135 Holz. Nachdem sie im zweiten Spiel mit 123:118 Holz punkten konnte, hatte sie nach Sätzen ausgeglichen. Der Kegelrückstand von 2 Holz war nicht schlimm. Nach dem Seitenwechsel kämpften beide Kontrahenten verbissen um jedes Holz. Vorteil Schwemmer hieß es nach den Vollen (86:81); Gleichstand für beide (122:122) nach dem Räumen. Der Sieg im letzten Satz würde über den MP entscheiden. Und wieder schenkten sich beide nichts – diesmal lag die Worzeldorferin mit 101:87 Holz vorn. Schwemmer gab jedoch nicht klein bei, verpasste mit 53:44 Holz im Räumen den Satzpunkt jedoch um 5 Holz (140:145). Dadurch gab Schwemmer den späteren Ehrenpunkt an die Gäste ab. Der Gesamtvorsprung von 3:1 MP’s mit 43 Kegelpunkten sollte für das Schlußduo Stefanie Kuhn und Teamchefin Corina Neumann ausreichend sein. Voller Elan begann Kuhn mit ihrem Spiel.143 (99/44/0):129 Holz waren bereits eine Ansage. Auch die zweite Bahn beendete sie mit gleichmäßigen 142 (98/44/1):134 Holz. Neumann ließ sich den ersten Satzpunkt ebenfalls nicht nehmen – 128:123 Holz reichten für sie. Auf der zweiten Bahn legte sie allerdings einen Zahn zu. Mit 152 (101/51/1) :129 Holz brachte sie das beste Einzelergebnis des Wettkampfes auf die Bahn. Außerdem lag sie nun, wie auch Kuhn, mit zwei Satzpunkten vor. Nach dem Seitenwechsel sicherte sie mit dem dritten Satzpunkt (126:112) vorab den MP für GH 1923. Obwohl sie auch den vierten Durchgang gut absolvierte, hatte diesmal die Gegnerin die Nase etwas vorn (132:144). Den Kegelvorsprung ihres Teams vergrößerte Neumann mit ihrem Gesamtergebnis um 30 Holz (538:508). Pech für Kuhn, im dritten Durchgang nur 127 Holz zu erzielen. Glück für die Worzeldorferin, die 128 Holz erreichte. Für Kuhn schien das jedoch Ansporn genug zu sein, nochmal eins drauf zu legen. Aber in die Vollen wurde ihr das nicht leicht gemacht – mit 90:96 Holz ging es ins Räumen. Und jetzt kegelte Kuhn souverän den Satz- bzw. Mannschaftspunkt mit 54:32 Holz nach Hause. Insgesamt stand damit das beste Gesamtergebnis von 556 Holz, gleichzeitig auch die Saisonbestleistung von Kuhn fest. Mit 186 Holz hatte Kuhn auch das beste Räumergebnis erzielt.

Der Spieltag in Zahlen:

Gut Holz 1923/TSV Lauf SC Worzeldorf
Spieler V. Abr. F. Ges. SP MP MP SP Ges. F. Abr. V. Spieler
Sandra Weber 86 35 1 121 1.0 1.0 0.0 0.0 101 3 27 74 Gerda Frost
84 27 3 111 0.0 1.0 117 5 34 83
91 26 3 117 0.0 1.0 128 3 43 85
90 26 5 116 1.0 0.0 105 4 26 79
351 114 12 465 2.0 2.0 451 15 130 321
Spieler V. Abr. F. Ges. SP MP MP SP Ges. F. Abr. V. Spieler
Susanne Straub 90 34 2 124 0.0 1.0 0.0 1.0 138 2 44 94 Carmen Linde
91 35 3 126 1.0 0.0 125 0 44 81
95 54 0 149 1.0 0.0 116 4 26 90
95 36 2 131 0.0 1.0 141 4 44 97
371 159 7 530 2.0 2.0 520 10 158 362
Spieler V. Abr. F. Ges. SP MP MP SP Ges. F. Abr. V. Spieler
Jasmin Weber 88 51 0 139 1.0 1.0 0.0 0.0 128 0 45 83 Tabea Strohmenger
81 43 2 124 1.0 0.0 123 2 34 89
91 32 2 123 1.0 0.0 113 1 35 78
79 43 1 122 1.0 0.0 115 1 34 81
339 169 5 508 4.0 0.0 479 4 148 331
Spieler V. Abr. F. Ges. SP MP MP SP Ges. F. Abr. V. Spieler
Doris Schwemmer 94 34 3 128 0.0 0.0 1.0 1.0 135 0 44 91 Gabriele Nagel
78 45 0 123 1.0 0.0 118 6 27 91
86 36 0 122 0.5 0.5 122 2 41 81
87 53 0 140 0.0 1.0 145 4 44 101
345 168 3 513 1.5 2.5 520 12 156 364
Spieler V. Abr. F. Ges. SP MP MP SP Ges. F. Abr. V. Spieler
Stefanie Kuhn 99 44 0 143 1.0 1.0 0.0 0.0 129 2 40 89 Stefanie Schulze
98 44 1 142 1.0 0.0 134 1 43 91
83 44 1 127 0.0 1.0 128 2 39 89
90 54 1 144 1.0 0.0 128 3 32 96
370 186 3 556 3.0 1.0 519 8 154 365
Spieler V. Abr. F. Ges. SP MP MP SP Ges. F. Abr. V. Spieler
Corina Neumann 93 35 2 128 1.0 1.0 0.0 0.0 123 1 35 88 Nadine Fuchs
101 51 1 152 1.0 0.0 129 1 44 85
76 50 0 126 1.0 0.0 112 1 35 77
90 42 0 132 0.0 1.0 144 1 57 87
360 178 3 538 3.0 1.0 508 4 171 337
TP : 2 3110 15.5 7.0 1.0 8.5 2997 TP : 0


 

 

 *****************************************************************************************

Das ist unsere 1. Frauenmannschaft

 

In der Saison 2015/2016 geht das Team der 1. Frauen leicht verändert an den Start.
Stefanie Kuhn, Neuzugang mit Kegelerfahrung aus Jugendzeiten, verstärkt die Mannschaft.
Anita Thüringer ist zwar neue Mannschaftsführerin, spielt aber erst mal für die 2. Frauenmannschaft.

 

 



                                                                ***********************************************************************

 


2012/2013 haben sie den Aufstieg in die Bezirksoberliga Mittelfranken  geschafft.

 

1. Frauen

Mannschaftsführerin Corina Neumann kann auch in dieser Saison auf ihr starkes Team zählen, welches mit ihr zusammen auf Punktejagd geht!

 


 


  

2014/2015 ist bereits die zweite Saison, in der die Frauenmannschaft im neuen 120-Kugel-Modus spielt. Inzwischen haben sich alle an das neue System gewöhnt und die Mannschaft belegt punktemäßig einen Platz im vorderen Drittel der BOL-Tabelle